Anreisetag

Die Sachen sind gepackt, die Liebsten nochmal gedrückt und schon fährt man nach Wien zum Flughafen. Wie schnell nicht so ein dreiviertel Jahr Vorbereitung vergeht. Mindestens genauso schnell verging heute der Anreisetag nach Tainan, obwohl die Achterbahnfahrt der Gefühle und das Feuerwerk der Impressionen sich währenddessen wie Monate anfühlte.

Zuerst die große Überraschung bei der Gepäcksabgabe. Mir bietet man statt meinem Holzklassensitz im letzten Eck des Flugzeuges einen Platz am Notausgang an, im 2. Stock des Flugzeuges. Wie kann man da „nein“ sagen. Daumen hoch! Der Abschied von allen Freunden war sehr trautig. Daumen runter!

Im Flugzeug angekommen nahm ich meinen Stuhl ein, denn ein normaler Sitz war das nicht. Ausklappbare Fußstütze und Lehne, Seitenfach für Handgepäck, ein eigener Computer auf dem man Filme und Serien schauen, Musik hören und Minispiele wie Pac-Man spielen konnte. Nach Interstellar, Ex-Machina, Birdman, einem Highscore bei Tetris und zahlreichen Mahlzeiten und Snacks wurde mir schon klar, dass wenn ich dieses Programm öfters haben möchte, ich das Studienjahr in Taiwan gut zu Ende bringen muss. Für den Luxus Daumen hoch!

Nach 12 Stunden Flugzeit stieg ich mit einem etwas runderem Bauch gemächlich aus der Maschine. Ich hatte ungefähr eine Ahnung wo ich hinmusste, weder mein Koffer noch ich sind durchsucht worden und das Wetter war toll. Als ich jedoch mit meiner Mastercard Geld beim Bankomaten abheben wollte war mein Limit nach 30€ überschritten. Ohne Bargeld dar stehen, Daumen runter!

Ab jetzt überschlagen sich die Daumen oben bzw. unten, deswegen kürze ich sie jetzt ab mit DO und DU (und damit bist nicht du gemeint)! Ich konnte mir durch fachmännisches Chaotentum eine Alternativstrecke suchen, bei der ich über einen Umweg mit Bus zu einem vergleichbaren Zug kam. DO! Ich kaufte am Automaten das falsche Ticket. DU! Das Ticket wurde ausgetauscht! DO! Im Zug saß ich auf einen Platz der reserviert war! DU! Aber es kam niemand um ihn für sich zu beanspruchen. DO!

14215702_10206963285060176_610710666_o

Der Zug fuhr zu einem anderen Bahnhof als ich gedacht habe und ich wusste nicht wohin ich gehen soll. DU! Ein Schuttlebusfahrer nahm mich gratis mit nach Tainan-City direkt neben die Southern Taiwan University of Science and Techology (STUST). DO! Ich habe mich trotzdem zweimal verlaufen, bis ich zu meinem Wohnheim kam. DU! Obwohl ich einen Tag zu früh dran war, ließen sie mich schon einchecken. DO! Doch es war nicht wie ausgemacht ein 2-Bett- sondern ein 4-Bett-Zimmer. DU! Der Weg zum International Office, wo ich nachher hingehen musste war keine drei Minuten lang! DO! Der starke Regen der Taifunzeit verlängerte meinen Weg um 15 Minuten. DU! Jetzt habe ich doch ein 2-Bett-Zimmer. DO!

14191676_10206963281500087_1036919424_o

Der Tag ging so dahin, vom Registrieren, Essen bis hin zum Wohnheimeinräumen war es ein ständiges hin und her wie ein bipolares Meerschweinchen. Und auch jetzt geht gerade das Internet nicht, damit ich den Artikel veröffentlichen kann. Eindeutig DU! Aber wenn du das lesen kannst, habe ich doch wieder Internet. ALSO DO!

Merken

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Create a website or blog at WordPress.com

Up ↑

%d bloggers like this: